Hashimoto – Gängige Therapien und was Sie Zuhause tun können

Sie sieht aus wie ein Schmetterling, sitzt im Hals und Ihre Hormone sind in jeder Zelle unseres Körpers aktiv. Schilddrüsenhormone sorgen z. B. dafür, dass das, was wir essen in verwertbare Energie umgewandelt und den Körperzellen zur Verfügung gestellt wird. Sie regulieren auch die Zellaktivität. Dieser Einflussbereich macht deutlich, warum Menschen mit einer Schilddrüsenunterfunktion einfach zu wenig Energie zur Verfügung haben, sich schlapp und müde fühlen.

Umweltgifte, Entzündungen im Darmbereich und ein dadurch übereifriges Immunsystem können die fragile Balance der Schilddrüse ins Wanken bringen. Sie reagiert sensibel auf Toxine, Entzündungen und nicht zuletzt Stress. Soweit sind sich viele Schilddrüsenexperten einig. Die genaue Ursache für eine Schilddrüsenunterfunktion ist bis heute nicht vollständig geklärt.

Was ist eine Schilddrüsenunterfunktion Typ Hashimoto?

In diesem Fall richtet sich das Immunsystem gegen den eigenen Körper, hier gegen das Schilddrüsengewebe. Es wird zerstört. Zu Beginn werden durch die Zersetzung vermehrt Schilddrüsenhormone freigesetzt. Es kann also kurzfristig zu einer Überfunktion (Hyperthyreose) kommen. Durch die fortschreitende Zerstörung des Gewebes werden in weiterer Folge Schilddrüsenhormone nicht mehr ausreichend gebildet und es stellt sich eine Unterfunktion ein. Hashimoto ist eine Autoimmunerkrankung. Entstandene Schäden im Gewebe sind dauerhaft.

Andere Formen der Schilddrüsenunterfunktion entstehen auch durch einen Jodmangel. Hier kann beispielsweise ein sichtbarer Kropf durch die Vergrößerung der Schilddrüse entstehen.

Symptome, die zu wenig verraten

  • Mal kalte Hände zu haben ist nichts Außergewöhnliches
  • Brüchige Fingernägel können für sehr vieles stehen, vor allem Mangelzustände
  • Müde ist jeder von uns mal mehr oder weniger und 
  • trockene Haut gehört für viele zum Alltag. 
  • Übergewicht hat man, weil es doch so lecker schmeckt. 
  • Und die depressive Verstimmung zeigt sich eben ab und zu.

Dass dies alles auch Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion sein können, wird häufig erst spät in Erwägung gezogen. Auch das trägt zu den immer wieder verzögerten Diagnosen bei.

Tipp: Die Kombination und auch die Intensität der Symptome können Hinweise sein.

Endlich weniger müde dank einer gesunden Schilddrüsenfunktion

Was können Sie für Ihre Schilddrüsengesundheit tun?

Immer mehr Schilddrüsenexperten und Betroffene berichten von Verbesserungen durch einige Veränderungen im Alltag.
 
  • Mit gezielter Entspannung
    Nehmen Sie sich bewusst Zeit für sich und schalten Sie ab! Nutzen Sie dafür was Ihnen gut tut. Ob ein Spaziergang, ein gutes Buch oder auch die gezielte Muskelentspannung nach Jacobson. Gut ist, was Ihnen guttut.
    Eine Anleitung und das passende Hörbuch zur geführten Muskelentspannung finden Sie im Mitgliederbereich des Jungbrunnen-Portals. 
  • Detox für Ihr Umfeld
    Versuchen Sie auf Schadstoffreiche Produkte zu verzichten, um die Belastung in Ihrem Umfeld so gering wie möglich zu halten und helfen Sie Ihrem Körper dabei Giftstoffe sanft auszuleiten. Bringen Sie außerdem Ihren Säure-Basen-Haushalt in Balance um die Schadstoffbelastung zu minimieren. 
  • Ausreichend trinken, aber richtig
    Achten Sie darauf, ausreichend Wasser zu trinken, um die Schilddrüse zu unterstützen
  • Durch schilddrüsengerechte Ernährung
    Eine Ernährungsumstellung ist weniger anstrengend, als es sich anhört. Ihr Jungbrunnen-Coach hilft Ihnen da gerne weiter.
  • Mit ein bis zwei Trainingseinheiten in zehn Tagen
    Sport muss nicht anstrengend und belastend sein. Schon wenige, gezielte Sporteinheiten verändern den Körper positiv und helfen bei der Regeneration

Diese Maßnahmen, die immer individuell auf Sie abgestimmt sein müssen, ergänzen die medikamentöse Therapie mit Schilddrüsenhormonen. So beeinflussen Sie Ihr Wohlbefinden aktiv auch selbst. Gesunde, leckere Ernährung und moderate Bewegung lassen sich durch nichts ersetzen, das besser wäre für Ihren Körper. Schritt für Schritt können Sie viel für sich bewirken

In unserem Jungbrunnen Ratgeber zum Thema Schilddrüse verraten wir Ihnen vier Schritte, die Ihrer Schilddrüse helfen wieder in Balance zu kommen. Hier geht es zum Download!

 

UNSER GESCHENK FÜR SIE!

Die 10 Erfolgsfaktoren für ein langes und gesundes Leben

Mit diesem Gratis eBook erfahren Sie die Geheimnisse, wie Sie:

  • sich wieder voller Energie fühlen
  • sich eine kraftvolle frische Ausstrahlung erhalten
  • Ihre Wohlfühlfigur erreichen und halten - auch in der zweiten Lebenshälfte
  • typischen Volkskrankheiten vorbeugen oder sie wieder loswerden

Weitere Artikel

Erholsamer schlafen

Diese Vitamine bekämpfen Stresshormone

Vitamine sind gesund, das weiß jedes Kind. Dass bei Stress der Vitaminbedarf besonders hoch ist, davon gehen wir instinktiv aus. Kämpft der Körper mit besonderen Belastungen, ist anzunehmen, dass er beim Kampf gegen freie Radikale und zur Zellernährung bestimmt mehr von den guten Sachen braucht. Gut so.
Doch ein paar Vitamine und Mineralstoffe können noch mehr!

Weiter lesen »
Ernährung

Der Darm, unser 2. Gehirn

Darmbakterien; wir können sie als Freunde bezeichnen oder als äußerst fleißige Mitarbeiter. Wir leben in Symbiose mit ihnen, bieten ihnen Lebensraum und sie tun alles, was nötig ist, um ihre Umwelt zu erhalten. Darmbakterien ergänzen sogar unseren Genpool. In ihrer Gemeinschaft schützen sie uns vor Keimen, verwerten Nahrung so, dass sie für unseren Körper nützlich ist und Energie bereitstellt.

Weiter lesen »
Bewegung

Sind isotonische Getränke beim Sport sinnvoll?

Wer viel Sport treibt und schwitzt, muss diesen Flüssigkeitsverlust auch wieder auffüllen. Aber auf welches Getränk sollte dabei zurückgegriffen werden? In der Werbung liest man oft von isotonischen Getränken, die beim Sport besonders gut für uns sein sollen. Aber ist das wirklich so?

Weiter lesen »
Abnehmen an den richtigen Stellen

Wie geht Schönheit von Innen?

„Wahre Schönheit kommt von innen“, sagt der Volksmund. Und das stimmt tatsächlich im doppelten Sinne, denn gesunde, glatte Haut, feste Nägel und glänzendes Haar lassen auf einen gesunden Organismus schließen. Diese Pracht ist zwar auch erblich erworben, jedoch nicht nur. Lebenswichtige Aminosäuren, die Bausteine von Eiweiß, halten Haut und Haarzustand im Gleichgewicht und fördern ihre Festigkeit.

Weiter lesen »
Bewegung

Verdauung: Schläfchen vs Spaziergang

Folgende Situation kommt Ihnen sicherlich bekannt vor: Es gibt etwas zu feiern und ein üppiges Mahl reiht sich an das andere. Eine Runde um den Block soll Erleichterung verschaffen, denn ein Ruheraum steht nicht zur Verfügung. Oder ein reichhaltiges Mittagessen zwischen der Arbeit, was grundsätzlich erst einmal müde macht. Schnell ein paar Schritte gehen oder Füße hochlegen? Was wäre denn nun besser, sofern man die Wahl hat, ein Schläfchen oder ein Spaziergang?

Weiter lesen »