Magazin-Kategorie: Ernährung

Der Darm, unser 2. Gehirn

,
Darmbakterien; wir können sie als Freunde bezeichnen oder als äußerst fleißige Mitarbeiter. Wir leben in Symbiose mit ihnen, bieten ihnen Lebensraum und sie tun alles, was nötig ist, um ihre Umwelt zu erhalten. Darmbakterien ergänzen sogar unseren Genpool. In ihrer Gemeinschaft schützen sie uns vor Keimen, verwerten Nahrung so, dass sie für unseren Körper nützlich ist und Energie bereitstellt.

Was läuft schief, wenn sich Muskulatur ab statt aufbaut?

,
Erhält der Körper über die Nahrung nicht ausreichend Eiweiß, dient die Muskulatur als Lieferant. Diese schickt dann Aminosäuren in die Blutbahn, damit Organe und das Immunsystem, für die Aminosäuren lebensnotwendig sind, um Zellen zu erneuern, Nachschub erhalten. In Folge verliert die Muskulatur an Masse.

Immer müde? Finden Sie versteckte Energieräuber in Ihrem Haushalt!

,
Langsam und unauffällig haben sie sich in jeden Haushalt eingeschlichen: Dinge des täglichen Gebrauchs, die den Mitochondrien, den Zellkraftwerken, die Kraft rauben und damit auch dem Mensch. In den Mitochondrien, unseren Zellkraftwerken, entscheidet sich, wie fit und schlank wir sind.

Profitieren Sie von 5 Schlankmachern in der Küche

Gewürze und Kräuter sind die perfekte Zugabe zu sommerlichen Gerichten. Ob Sie orientalisch würzen, die Crossover-Küche mögen oder bei den klassischen Fleisch- und Salatgewürzen bleiben: Es gibt unter ihnen zahlreiche Helfer für die schlanke Figur.

Was Eiweißmangel anrichtet

Bei Eiweißmangel beginnt der Körper die gespeicherten Proteine aus den Körpergeweben abzuziehen. Dabei bedient er sich bevorzugt aus den Vorräten, die nicht akut zur Lebenserhaltung benötigt werden. Dazu gehören Haut, Haare, Nägel und Muskulatur. Das weitreichenden Folgen - doch es gibt einfache Wege, dies zu verhindern.

Diese Vitamine bekämpfen Stresshormone

Vitamine sind gesund, das weiß jedes Kind. Dass bei Stress der Vitaminbedarf besonders hoch ist, davon gehen wir instinktiv aus. Kämpft der Körper mit besonderen Belastungen, ist anzunehmen, dass er beim Kampf gegen freie Radikale und zur Zellernährung bestimmt mehr von den guten Sachen braucht. Gut so. Doch ein paar Vitamine und Mineralstoffe können noch mehr!

Der Darm, unser 2. Gehirn

,
Darmbakterien; wir können sie als Freunde bezeichnen oder als äußerst fleißige Mitarbeiter. Wir leben in Symbiose mit ihnen, bieten ihnen Lebensraum und sie tun alles, was nötig ist, um ihre Umwelt zu erhalten. Darmbakterien ergänzen sogar unseren Genpool. In ihrer Gemeinschaft schützen sie uns vor Keimen, verwerten Nahrung so, dass sie für unseren Körper nützlich ist und Energie bereitstellt.

Was läuft schief, wenn sich Muskulatur ab statt aufbaut?

,
Erhält der Körper über die Nahrung nicht ausreichend Eiweiß, dient die Muskulatur als Lieferant. Diese schickt dann Aminosäuren in die Blutbahn, damit Organe und das Immunsystem, für die Aminosäuren lebensnotwendig sind, um Zellen zu erneuern, Nachschub erhalten. In Folge verliert die Muskulatur an Masse.

Immer müde? Finden Sie versteckte Energieräuber in Ihrem Haushalt!

,
Langsam und unauffällig haben sie sich in jeden Haushalt eingeschlichen: Dinge des täglichen Gebrauchs, die den Mitochondrien, den Zellkraftwerken, die Kraft rauben und damit auch dem Mensch. In den Mitochondrien, unseren Zellkraftwerken, entscheidet sich, wie fit und schlank wir sind.

Profitieren Sie von 5 Schlankmachern in der Küche

Gewürze und Kräuter sind die perfekte Zugabe zu sommerlichen Gerichten. Ob Sie orientalisch würzen, die Crossover-Küche mögen oder bei den klassischen Fleisch- und Salatgewürzen bleiben: Es gibt unter ihnen zahlreiche Helfer für die schlanke Figur.

Was Eiweißmangel anrichtet

Bei Eiweißmangel beginnt der Körper die gespeicherten Proteine aus den Körpergeweben abzuziehen. Dabei bedient er sich bevorzugt aus den Vorräten, die nicht akut zur Lebenserhaltung benötigt werden. Dazu gehören Haut, Haare, Nägel und Muskulatur. Das weitreichenden Folgen - doch es gibt einfache Wege, dies zu verhindern.

Diese Vitamine bekämpfen Stresshormone

Vitamine sind gesund, das weiß jedes Kind. Dass bei Stress der Vitaminbedarf besonders hoch ist, davon gehen wir instinktiv aus. Kämpft der Körper mit besonderen Belastungen, ist anzunehmen, dass er beim Kampf gegen freie Radikale und zur Zellernährung bestimmt mehr von den guten Sachen braucht. Gut so. Doch ein paar Vitamine und Mineralstoffe können noch mehr!
© Copyright - Jungbrunnen